Autor und Apartheid-Aktivist Alan Paton

Beruf: Autor und Apartheid-Aktivist

Staatsangehörigkeit: südafrikanisch

Warum berühmt: Als lautstarker Anti-Apartheid-Aktivist ist Paton am besten für seinen ersten Roman 'Cry, the Beloved Country' (1948) in Erinnerung geblieben, der internationale Aufmerksamkeit auf die Rassenungerechtigkeiten in der südafrikanischen Apartheid lenkte. Das Buch wurde zu einem Musical, zwei Filmen und einem Theaterstück verarbeitet.

Geboren: 11. Januar 1903
Geburtsort: Pietermaritzburg, Natal, Südafrika

Generation: Größte Generation
Chinesisches Sternzeichen: Tiger
Sternzeichen: Steinbock

Gestorben: 12. April 1988 (im Alter von 85)
Todesursache: Krebs

Historische Ereignisse

  • 1948-02-01 Der wichtige südafrikanische Anti-Apartheid-Roman 'Cry the Beloved Country' von Alan Paton wird in den USA veröffentlicht
  • 1949-10-30 'Lost in the Stars' von Maxwell Anderson und Kurt Weill, basierend auf dem Roman 'Cry the Beloved Country' von Alan Paton, öffnet im Music Box Theatre NYC für 281 Vorstellungen
  • 1950-07-01 Maxwell Anderson und Kurt Weills 'Lost in the Stars', basierend auf Alan Patons Roman 'Cry the Beloved Country', endet nach 281 Vorstellungen im Music Box Theater, NYC
  • 1972-04-18 'Lost in the Stars' nach dem Roman 'Cry the Beloved Country' von Alan Paton wird im Imperial Theatre NYC für 39 Aufführungen eröffnet
  • 1972-05-21 'Lost in the Stars' nach dem Roman 'Cry the Beloved Country' von Alan Paton schließt nach 39 Vorstellungen im Imperial Theatre NYC

Berühmte Autoren