Eistänzer Christopher DeanFeatureflash-Fotoagentur / Shutterstock.com

Beruf: Eistänzer

Staatsangehörigkeit: Englisch

Warum berühmt: Christopher Dean war die eine Hälfte des britischen Eistanzteams mit Jayne Torvill die 1984 olympisches Gold gewann und den Sport populär gemacht und revolutioniert hat.

Dean war Polizist, bevor er sich ausschließlich dem Eistanzen widmete. Seine Karriere erreichte seinen Höhepunkt bei den Olympischen Winterspielen in Sarajevo, wo sie in ihrem Kürprogramm ihre mittlerweile berühmte Routine zur Musik von aufführten Maurice Ravel & apos;s Bolero.

Nach den Olympischen Spielen wurden sie Profi, durften aber nach neuen Regeln bei den Olympischen Winterspielen 1994 antreten, wo sie die Bronzemedaille gewannen.

Geboren: 27. Juli 1958
Geburtsort: Calverton, Nottinghamshire, England, Vereinigtes Königreich
Alter: 63 Jahre

Generation: Babyboomer
Chinesisches Sternzeichen: Hund
Sternzeichen: Löwe

Historische Ereignisse

  • 1981-03-05 Ice Dance Championship in Hartford gewonnen von Jayne Torvill & Christopher Dean (GRB)
  • 1982-03-13 Eistanzmeisterschaft in Kopenhagen gewonnen von Jayne Torvill & Christopher Dean (GBR)
  • 1983-03-11 Eistanzmeisterschaft in Helsinki, Finnland gewonnen von Jayne Torvill & Christopher Dean (Großbritannien)
  • 1984-02-14 Großbritannien Jayne Torvill und Christopher Dean dominieren bekanntlich das Eistanzen bei den Olympischen Winterspielen in Sarajevo; durchführen Maurice Ravel 'Bolero' in der freien Tanzroutine; 9 von 9 perfekten Ergebnissen für den künstlerischen Eindruck aufzeichnen
  • 1984-03-23 ​​Weltmeisterschaft im Eistanzen gewonnen von Jayne Torvill & Christopher Dean (GRB) in Ottawa, Kanada

Berühmte Eiskunstläufer