Nazi-Führer Martin Bormann

Beruf: Nazi-Führer

Staatsangehörigkeit: Deutsch

Warum berühmt: Bormann, einer der mächtigsten Beamten der NS-Zeit, kontrollierte den Personen- und Informationsfluss nach Adolf Hitler als seine persönliche Sekretärin. Da Hitler sich 1943 fast ausschließlich auf den Krieg konzentrierte, übernahm Bormann de facto die Kontrolle über die meisten inneren Angelegenheiten in Nazi-Deutschland. Bormann versuchte im Mai 1945 aus Berlin zu fliehen, beging jedoch beim Herannahen der Roten Armee Selbstmord. Seine sterblichen Überreste wurden 1972 identifiziert.

Geboren: 17. Juni 1900
Geburtsort: Wegeleben, Preußen, Deutsches Reich

Generation: Verlorene Generation
Chinesisches Sternzeichen: Ratte
Sternzeichen: Zwillinge

Gestorben: 2. Mai 1945 (44 Jahre)
Todesursache: Selbstmord

Artikel und Fotos

  • Nürnberger Prozesse

    Nürnberger Prozesse

    Hermann Göring vor Gericht bei den Nürnberger Prozessen. Später wurde er zum Tode verurteilt, beging jedoch in der Nacht vor der Vollstreckung seines Urteils Selbstmord.
    30. September 1946

Historische Ereignisse

  • 1941-05-12 Martin Bormann wird erfolgreich Rudolf Hess wie Adolf Hitler 's Stellvertreter
  • 1941-05-13 Martin Bormann wird zum Chef der NS-Kanzlei in Deutschland ernannt
  • 1972-12-28 Das Skelett von Martin Bormann wird in Berlin gefunden (Hitlers Stellvertreter)

Berühmte Deutsche