Ethnograph, Archäologe und Entdecker Thor Heyerdahl

Beruf: Ethnograph, Archäologe und Forscher

Staatsangehörigkeit: norwegisch

Warum berühmt: Heyerdahl erregte mit seinen waghalsigen und spektakulären Expeditionen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und steigerte das öffentliche Interesse an Archäologie und alter Geschichte.

Auf seiner Expedition auf der Kon-Tiki im Jahr 1947 demonstrierten Heyerdahl und fünf weitere Abenteurer, dass lange Seereisen in alten Bootskonstruktionen möglich waren. In der Kon-Tiki segelte Heyerdahl 8.000 km (5.000 Meilen) über den Pazifischen Ozean in einem handgefertigten Floß von Südamerika zu den Tuamotu-Inseln in Französisch-Polynesien.

Der Erfolg der Expedition zeigte, wie alte Menschen mit „einfachen“ Wasserfahrzeugen weite Strecken hätten zurücklegen können, um die abgelegenen und weit verstreuten Pazifikinseln zu kolonisieren.

Geboren: 6. Oktober 1914
Geburtsort: Larvik, Norwegen

Generation: Größte Generation
Chinesisches Sternzeichen: Tiger
Sternzeichen: Waage

Gestorben: 18. April 2002 (im Alter von 87)
Todesursache: Gehirntumor

Historische Ereignisse

  • 1947-04-28 Thor Heyerdahl und die Crew der 'Kon-Tiki' segeln von Peru nach Polynesien
  • 1947-08-07 Thor Heyerdahl und die Besatzung der Kon-Tiki stürzen nach 101 Tagen Überquerung des Pazifischen Ozeans in ein Riff auf den Tuamotu-Inseln, Französisch-Polynesien
  • 1970-07-12 Thor Heyerdahl überquert den Atlantik auf dem Floß Ra II, kommt nach 57 Tagen aus Marokko in Barbados an

Berühmte Archäologen

Berühmte Entdecker